Die Seebestattung geht von einer Feuerbestattung aus und bedarf einer Willensbekundung durch den Verstorbenen zu Lebzeiten oder eines Verwandten. Hatte der Verstorbene eine besondere Bindung zum Meer, erfolgt eine Befreiung von der sonst in Deutschland vorgeschriebenen Friedhofspflicht und deren Folgekosten für Grabstein und Pflege. Eine Begleitung durch Angehörige ist bei der Beisetzung möglich. Die Asche des Verstorbenen wird in eine sogenannte Quarzsandurne durch die Reederei umgebettet. Diese Seeurne ist wasserlöslich. An Bord kann die Urne

Weiterlesen