Das Beerdigungskaffee oder auch altertümlich Leichenschmaus genannt, ist ein, seit vorgeschichtlicher Zeit, ausgerichtetes Ereignis das im Anschluss an eine Beerdigung stattfindet. Es ist im interkulturellen Vergleich das meistverbreitete Ritual in Verbindung mit einem Begräbnis. In der Regel wird das Beerdigungskaffee von der Familie des Verstorbenen in Gasthäusern oder Restaurants ausgerichtet. Manchmal gibt es einen Verein oder Verband, der das Beerdigungskaffee für sein verlorenes Mitglied spendiert.

Angeboten werden z.B. belegte Brötchen oder Schnittchen, Kuchen verschiedenster Art – typisch aber Plattenkuchen, Suppen und Getränke.

Wir vom Bestattungshaus Schulte besitzen neben unseren Geschäftsräumen und der Trauerkapelle auch ein Grundstück nebenan mit einem, in der Vergangenheit, verpachtetem Restaurant, dass wir mittlerweile wieder selbst betreiben um dort vorerst ausschließlich Beerdigungskaffees anbieten zu können. Auf unserer Internetseite befinden sich weitere Informationen zu unserem Café Schulte ».